Pinsel reinigen TIPPS & TRICKS

Aktualisiert: Apr 9

Um Acryl oder Bastelleim aus den Borsten zu bekommen, reicht lauwarmes Wasser. Den Pinsel solange spülen, bis das Wasser klar wird. Am besten gleich nach vollendeter Arbeit. Ein Glas mit Wasser, worin man den Pinsel abstellen kann, sollte beim Arbeiten immer bereitstehen. Bei mir stehen mindestens immer drei Gläser bereit. Eines für helle, eines für mittlerer und eines für dunkle Farben. Ein Tuch, oder Lappen, in dem man die Pinsel kurz abtupft schadet auch nicht.


Die Pinsel nicht auf den Behälterrand drücken, dadurch verformen sich die Borsten. Ebenfalls sollte man vermeiden, die Pinsel in ein Glas Wasser zu STELLEN, dadurch entstehen ebenfalls unschön umgebogenge, oder abstehende Borsten. Den Pinsel ins Reinigungsglas „HÄNGEN“.

TIPP: Den Pinsel mit einer Kluppe o.Ä. einzwicken und die Kluppe oben am Glasrand aufliegen lassen. Der Pinsel wird von der Kluppe gehalten und wird so weit ins Glas geschoben, dass die Borsten nicht den Boden berühren. Das Wasser darf maximal die Borsten bedecken, nicht den Pinselschaft, da sich dieser vollsaugt und beim wieder trocknen der Stiel abfallen kann. Zum Trocknen den Pinsel auf ein Blatt Küchenrolle legen. Heizkörper eignen sich nicht, da zu starke Wärme die Borsten unnötig austrocknet. (wie bei Haaren)




ACHTUNG: Bei speziellen Reinigungsflüssigkeiten immer ein Glas verwenden (z.B. altes Marmelade- oder Nutellaglas). Kunststoffbecher können sich auflösen und fallen leichter um.

Die gereinigten Pinsel auf ein Blatt Küchenrolle legen und trocknen lassen. Bei stark farbverklebten oder eingetrockneten Pinseln empfehle ich das Einweichen über Nacht, in einer Speziallösung (=Acrylverdünnung, ist in jedem Farbengeschäft erhältlich).



#Pinsel #Pinsel reinigen #Kluppe #Tipps & Tricks #Pinselreiniger #Pinsel waschen #Pinsel richtig reinigen #Lösungsmittel #verklebte Farbe #Acryl #Acrylreiniger

8 Ansichten
 
  • Instagram
  • Facebook
  • Pinterest
  • Tumblr

copyright©2020 by LIFORA